Arbeitsleistungen der Schwiegereltern für den Hausbau ist keine Schenkung

Grundsätzlich stellen Arbeitsleistungen von Eltern an das Kind für den Hausbau keine Schenkungen dar, die als Anfangsvermögen zu werten wären.
Eine Schenkung ist dann anzunehmen, wenn die Zuwendung nicht "um der Ehe Willen", sondern freigiebig und uneigennützig zur freien Verfügung des Beschenkten und unabhängig vom Fortbestand der Ehe erfolgt.

OLG KA, 5 UF 186/07



Eingestellt am 10.09.2009 von W. Behlau
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 2,0 bei 4 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)