Ein gemeinsamer Scheidungsanwalt (?)

Häufig erlebe ich bei unstreitigen Scheidungen, dass die Eheleute einen Scheidungsantrag stellen möchten „mit einem gemeinsamen Anwalt“. Geht das? –

Eindeutige Antwort: Nein. Das ist so nicht möglich. Ein Anwalt darf nicht beide Eheleute gleichzeitig vertreten. Das ist standeswidrig.

Aber:
Ein Scheidungsverfahren kann trotzdem mit nur einem Anwalt durchgeführt werden. Der Ehegatte, der die Scheidung bei Gericht einreicht, stellt dadurch einen Scheidungsantrag ("Lieber Richter, ich möchte geschieden werden.") Für einen solchen Antrag braucht man einen Anwalt.

Der andere Ehegatte stellt keinen Antrag, sondern sagt dem Richter nur: „Ich bin mit der Scheidung einverstanden.“ Weil das kein eigener Antrag ist, braucht der zweite Ehegatte keinen Anwalt. Der Richter muss trotzdem die Ehe scheiden, es genügt ein Antrag.

Ergebnis: Der eine Ehegatte hat einen Anwalt um einen Antrag zu stellen, der andere Ehegatte hat keinen Anwalt, braucht aber bei einer unproblematischen Ehescheidung auch nicht unbedingt einen Anwalt.

Ein gemeinsamer Scheidungsanwalt (?) - easy-contact-button-01


Eingestellt am 24.07.2013 von W. Behlau
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)