Umgang durchsetzen mit Vollstreckung

Häufig werden Umgangsregelungen nicht eingehalten. Das Gesetz bietet dann die Möglichkeit, Vollstreckungsmaßnahmen durchzuführen.

Wichtig für die Vollstreckung einer gerichtlichen Entscheidung oder insbesonderer einer gerichtlichen Einigung ist es, dass eine ausreichend konkret getroffene Entscheidung oder Vereinbarung vorliegt.

Notwendig ist deshalb eine genaue Beschreibung über Ort, Art und Zeit des Umgangs!

BGH XII ZB 188/11



Eingestellt am 13.03.2012 von W. Behlau
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)